Dell Ratenzahlung

Bei Dell in Raten zahlenDas Unternehmen Dell steht für hochwertige PC- und Computerlösungen. Dell bietet nicht nur Hard-, sondern auch Software an und verkauft sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden. Neben den Produktlösungen hat Dell auch ein umfassendes Angebot an Service- und Dienstleistungen. Das Unternehmen hat eine beeindruckende Erfolgsgeschichte hinter sich. Es wurde 1984 von Michael Dell mit einem Startkapital von 1000 US-Dollar gegründet und entwickelte sich zu einem Konzern mit mehr als 100.000 Mitarbeitern weltweit.


Bei Dell auf Raten einkaufen

In den AGB von Dell ist der Kauf auf Raten für Privatkunden nicht vorgesehen. Zwar bietet das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Tochterunternehmen Dell Financial Services eine ganze Palette an Ratenzahlungs- und Leasingmodellen an, aber diese sind ausschließlich Geschäftskunden vorbehalten. Als Privatkunde können Sie im Dell Onlineshop auf folgende Zahlungsweisen zurückgreifen:

  • Kreditkarte (VISA, MasterCard und American Express)
  • PayPal
  • Giropay und Sofortüberweisung
  • Vorauskasse per klassischer Überweisung

Nun sind neue Computer relativ teuer. Egal, ob es ein Dell-Notebook fürs Büro sein soll oder Sie den neuesten Gaming-PC der Marke Alienware wollen: Es kommen schnell mehr als 1000 Euro zusammen. Solche Beträge sind nicht für jeden ohne weiteres aufbringbar, weshalb oft der Wunsch nach einer Ratenzahlung aufkommt. Sollten Sie sich also entscheiden, Ihren neues Dell-Notebook per Ratenkauf erwerben zu wollen, dann haben Sie drei Möglichkeiten:

  1. Dell arbeitet mit zahlreichen anderen Online-Shops zusammen. Diese bieten in vielen Fällen einen Ratenkauf an, manchmal sogar im Rahmen einer 0-Prozent-Finanzierung.
  2. Sie können Sich außerdem entscheiden, Ihren neuen Dell-Laptop mit einer Revolving Card zu bezahlen, also einer Kreditkarte mit Teilzahlungsfeature. Den Saldo können Sie dann auch bequem in Raten bezahlen.
  3. Außerdem können Sie sich eine Bank suchen, die bereit ist, Ihnen einen Privatkredit zu geben. Mit der Kreditsumme können Sie anschließend Ihren neuen PC bei Dell zahlen.

Zum Dell Onlineshop

Dell Ratenkauf: Die Voraussetzungen

Egal, für welche Art des Ratenkaufs Sie sich entscheiden, eines ist ein absolutes Muss: Eine positive Bonität. Ohne eine Auskunft von der Schufa und anderen Wirtschaftsauskunfteien bezüglich Ihrer Person wird kaum ein Händler oder eine Bank Ihnen einen Kredit gewähren. Angebote, die einen Ratenkauf bei Dell ohne Schufa bewerben, sollten Sie skeptisch betrachten und genau prüfen. Oft sind die Konditionen unverhältnismäßig teuer und/oder der Vertragspartner unseriös.

Banken verlangen für einen Kredit zumeist aktuelle Gehaltsnachweise. Als Student oder Azubi werden Sie es denkbar schwer haben, einen Kredit von einer Bank zu bekommen. Allerdings ist es möglich, mit einem festen Einkommen eine Finanzierung bei einem Onlineshop zu erhalten.

Auch für eine Revolving Card ist eine positive Bonität die Grundvoraussetzung. Derartige Kreditkarten, bei denen es möglich ist, den Kreditbetrag in Raten zurück zu zahlen, gibt es bei den meisten Banken.

Für alle Finanzierungsarten gelten die folgenden Grundvoraussetzungen:

  • Ein Mindestalter von 18 Jahren.
  • Ein Wohnsitz in Deutschland.
  • Ein deutsches Bankkonto.

Sollten Sie Selbstständig oder ein Freiberufler sein, können Sie auch eine Finanzierung direkt bei Dell erhalten. Wenden Sie sich für nähere Informationen einfach an den Kundendienst von Dell.

Die Konditionen der Dell Ratenzahlung

Die Konditionen, unter denen Ihr Ratenkauf bei Dell läuft, unterscheiden sich je nach Art der Finanzierung. Generell gilt, dass die günstigste Variante eine 0-Prozent-Finanzierung ist. Wenn Sie sich etwas Zeit lassen und die großen Elektro-Onlineshops beobachten, finden Sie sicher ein entsprechendes Angebot.

Privatkredite sind dank des aktuell niedrigen Zinsniveaus ebenfalls recht günstig zu haben. Es lohnt sich, ausführlich zu vergleichen, um den besten Kredit zu finden.

Die Zahlung mittels einer Revolving Card ist zumeist sehr teuer. Ein effektiver Jahreszins von 14 Prozent oder mehr ist keine Seltenheit. Auf eine Kreditkarte mit Teilzahlungsfunktion sollten Sie daher nur zurückgreifen, wenn Sie keine andere Wahl haben.

Welcher Privatkredit ist für Ihren Einkauf bei Dell der richtige?

Wenn Sie sich für eine Ratenzahlung über einen Privatkredit entscheiden, hängt es sehr von Ihren persönlichen Vorlieben und Ihrer finanziellen Situation ab, welcher Kredit für Sie am besten geeignet ist. Letztlich müssen Sie diese Entscheidung alleine treffen. Als Entscheidungshilfe bietet es sich aber an, dass Sie sich mittels eines Ratenkredit-Vergleichs einen Überblick über die vorhandenen Angebote verschaffen.

Zum Ratenkredit-Vergleich

Wann wird Ihre Ratenzahlung bei Dell abgelehnt?

Egal, für welche Finanzierungsart Sie sich entscheiden, eines ist sicher: Der Kreditgeber wird ausführlich Ihre Bonität prüfen und diese als Hauptkriterium für die Kreditvergabe heranziehen, so lange Sie die grundsätzlichen Voraussetzungen erfüllen.

Dazu nimmt der Kreditgeber Ihre Zahlungsfähigkeit und Ihr Zahlungsverhalten genau unter die Lupe. Am besten geht das mit Hilfe von Wirtschaftsauskunfteien wie der Schufa. Ihr Scoring darf nicht zu niedrig sein, und natürlich sind negative Schufa-Einträge auch nicht wirklich hilfreich. Die meisten Kreditanträge – ob nun für einen Ratenkauf bei einem Online-Shop oder bei einer Bank – scheitern an schlechter Bonität.

Außerdem müssen Sie nachweisen, dass Sie die vereinbarte Rate auch begleichen können. Dies geschieht über Ihre Einkommensnachweise. Sollte die Rate sie in den Augen des Kreditgebers finanziell zu sehr belasten, wird er Ihren Antrag wahrscheinlich ablehnen.

Diese Produkte können Sie bei Dell kaufen

Dell handelt mit Computern, Notebooks und Softwarelösungen. Sie können daher aktuelle Notebooks, Desktop-PCs, Netbooks, Tablets, Drucker und vieles mehr erwerben. Auch die Gaming-PC-Marke Alienware gehört zu Dell. Besonders beliebt ist derzeit das XPS 12 2-in–1 Ultrabook Dell XPS 12, das Sie natürlich auch im Ratenkauf erwerben können.

Alternative: Kredit von privat über Auxmoney

Sollten Ihre Versuche scheitern, bei Dell in Raten zu zahlen, gibt es noch eine gute Alternative: Ein Kredit von Privatleuten. Dafür werden Sie an private Kreditgeber vermittelt, die Ihnen zu ausgehandelten Konditionen einen Kredit geben. Ein bekannter Vermittlungsdienst in diesem Bereich ist die Webseite Auxmoney, die bereits seit Jahren erfolgreich in Deutschland operiert.

Zu Auxmoney

Der Dell Ratenkauf im Überblick

  • Keine Finanzierung direkt bei Dell möglich
  • Drei Optionen: Finanzierung über einen Online-Shop, Ratenkredit oder Revolving Card
  • Konditionen sind abhängig von der Finanzierungsart
  • Beste Option: 0-Prozent-Finanzierung

Welche Produkte kann man bei Dell kaufen?