Fielmann Ratenzahlung

Fielmann Brille RatenkaufFielmann ist eine Augenoptiker-Kette, die 1972 von dem Optiker August Günther gegründet wurde. Damals überzeugten die Fielmann-Filialen mit revolutionären Geschäftsmodellen – die Kette gewann schnell an Marktanteil. Heute ist Fielmann ein Franchise-Unternehmen und hält auf dem Markt für Augenoptiker einen Anteil von 52 Prozent in den deutschsprachigen Ländern und den Niederlanden. Fielmann bietet günstige Brillen für Kinder und Erwachsene. Bekannt sind die Fielmann-Filialen heute vor allem für ihre Brillen zum Nulltarif – dabei zahlen die Kunden nichts für die Brillenfassung.


So können Sie bei Fielmann zahlen

Fielmann hat keinen Online-Shop, sondern setzt beim Verkauf auf Kundenkontakt in den Filialen. Dort können Sie als Kunde diverse Zahlungsmöglichkeiten nutzen – neben der Barzahlung ist auch die Bezahlung mit EC- und Kreditkarten möglich.

Eine Brille auf Ratenzahlung können Sie bei Fielmann direkt leider nicht kaufen. Beim Brillenkauf bei Fielmann wird der Kaufpreis spätestens bei der Abholung der Brille komplett fällig. Es gibt allerdings zwei Möglichkeiten, wie Sie auch Ihre Fielmann-Brille in Raten zahlen können.

Fielmann: Brille auf Raten per Sofortkredit

Die erste Möglichkeit, Ihre neue Fielmann-Brille in Raten zu zahlen, ist die Finanzierung über einen Sofortkredit von einer Bank. Die Zeiten, in denen Bankkredite lediglich für den Kauf von Autos und Immobilien genutzt wurden, sind schon lange vorbei – heute werden solche Kredite vermehrt auch für gewöhnliche Konsum-Produkte verwendet.

Solch einen Konsumentenkredit können Sie bei jeder beliebigen Bank beantragen. Der Vorteil dieser Kredite ist, dass sie im Vergleich zu Ratenkäufen oft sehr günstig sind – Zinsraten von weniger als 3 Prozent sind durchaus realisierbar. Über das so aufgenommene Geld können Sie dann frei verfügen und damit natürlich auch eine Fielmann-Brille kaufen.

Voraussetzungen für den Ratenkredit

Die wichtigste Voraussetzung für einen Ratenkredit bei einer Bank ist eine gute Bonität. Diese wird in der Regel mit Hilfe von Wirtschaftsauskunfteien wie der Schufa überprüft. Die Bank kann anhand Ihrer Bonität das individuelle Ausfallrisiko für den Kredit abschätzen. Wenn die Bonitätsprüfung positiv ausfällt, müssen Sie lediglich noch volljährig sein und über einen Wohnsitz in Deutschland sowie ein deutsches Girokonto verfügen, damit der Kredit genehmigt wird.

Unter Umständen und abhängig von der beantragten Kredithöhe ist es möglich, dass die Bank noch einen Einkommensnachweis verlangt.

So finden Sie den passenden Kredit

Die einzelnen Banken bieten Ihre Kredite teils mit stark unterschiedlichen Konditionen an. Sie sollten daher in jedem Fall einen ausführlichen Vergleich durchführen, bevor Sie sich für einen Kredit entscheiden. Mit unserem Ratenkreditvergleich geben wir Ihnen hierfür eine erste Anlaufstelle an die Hand.

Wann wird der Ratenkredit abgelehnt?

Es kann durchaus vorkommen, dass eine Bank einen Sofortkredit ablehnt. Dies ist nahezu immer auf eine zu schlechte Bonität zurückzuführen. Wenn der Bank das Ausfallrisiko zu hoch ist, wird sie ihren Kreditantrag ablehnen. Wenn Sie keine negativen Schufa-Einträge haben, lohnt es sich durchaus, es bei ein paar Geldinstituten zu probieren. Die Voraussetzungen, die die einzelnen Banken an Ihre Bonität stellen, unterscheiden sich teilweise deutlich und sind vor der Antragsstellung nicht einsehbar.

Brillen-Ratenkauf bei Fielmann über eine Revolving Card Kreditkarte

Sie können Ihre Brille bei Fielmann auch mit einer sogenannten Revolving Card bezahlen. Dabei handelt es sich um eine Kreditkarte mit einer Teilzahlungsfunktion. Gegenüber Fielmann treten Sie beim Brillenkauf dann als ganz normaler Kartenzahler auf. Eine Revolving Card erlaubt es Ihnen aber, genauso wie bei einer Ratenzahlung den Kaufpreis gegenüber dem kartenausgebenden Institut in Teilbeträgen zurückzuzahlen.

Revolving Card werden unter anderem von den beiden großen Anbietern VISA und MasterCard angeboten. Der Nachteil solcher Kreditkarten ist jedoch, dass sie oft mit sehr hohen Zinsen verbunden sind. Überlegen Sie sich den Einsatz einer Revolving Card Kreditkarte für eine Brillen-Ratenzahlung daher gut, da auch günstige Brillen so unterm Strich recht teuer werden können. Bei der Beantragung einer Revolving Card wird ebenfalls eine Bonitätsprüfung durchgeführt.

Diese Produkte bietet Fielmann an

Fielmann ist ein klassischer Optiker und vertreibt in seinen über 600 Filialen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden vor allem klassische Brillen nebst Gleitsichtbrillen, Sonnenbrillen und Kontaktlinsen. Dabei vertreibt Fielmann sowohl eine eigene Marke als auch große Marken wie Ray-Ban, Oakley oder Tommy Hilfiger. Und auch Spezialbrillen wie Arbeitsschutzbrillen, Schwimmbrillen oder Skibrillen werden in manchen Fielmann-Filialen angeboten. Außerdem bietet Fielmann augenoptische Leistungen wie etwa Augenmessungen und Kontaktlinsen an.

Die Brillen-Ratenzahlung bei Fielmann im Überblick

  • Kein direkter Ratenkauf bei Fielmann möglich
  • Brillen-Ratenkauf kann über einen Sofortkredit von einer Bank oder eine Revolving Card Kreditkarte realisiert werden.
  • Sofortkredit: Günstig, abhängig von Ihrer Bonität
  • Revolving Card: Oft sehr teuer, versteckte Kosten möglich

Welche Produkte kann man bei Fielmann kaufen?