notebooksbilliger.de Ratenzahlung

Notebooksbilliger FinanzierungDer Onlineshop von notebooksbilliger.de bietet inzwischen schon seit 2003 alles rund ums Thema Technik an. Der Shop ist in Sarstedt in Niedersachsen ansässig und gehört in seiner Sparte zu den umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland. Die Macher von notebooksbilliger.de erhielten in der Vergangenheit mehrere Awards, unter anderem im Jahr 2015 den Deutschen Online-Handels Award im Bereich Computer & Consumer Electronics.


So funktioniert der Ratenkauf bei Notebooksbilliger.de

Notebooksbilliger.de wird seinem guten Ruf gerecht und arbeitet sehr kundenorientiert. Das schlägt sich auch in den angebotenen Zahlungsoptionen nieder. Sie können bei notebooksbilliger.de auf folgende Art und Weise zahlen:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarte
  • Nachnahme
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Masterpass
  • Ratenzahlung

Der Masterpass ist ein kostenfreies “digitales Portemonnaie”, das von vielen Banken in Deutschland angeboten wird. Es handelt sich um einen verschlüsselten Container, in dem private Daten wie Kartendaten und Lieferadressen verschlüsselt aufbewahrt werden. Der Masterpass soll das Shoppen online vereinfachen und sicherer machen.

Wenn Sie sich jedoch für einen Ratenkauf entscheiden wollen, geht das bei notebooksbilliger.de denkbar einfach:

  1. Suchen Sie sich das gewünschte Produkt aus und legen Sie es in den Warenkorb.
  2. Wählen Sie während des Bestellvorgangs die Option “Finanzierung”.
  3. Machen Sie die benötigten Angaben.
  4. Drucken sie die Antragsunterlagen aus und unterschreiben Sie sie.
  5. Schicken Sie die Unterlagen mit dem Postident-Verfahren (Ausweis nicht vergessen) an die Bank.

Beim Ratenkauf bei notebooksbilliger.de handelt es sich um einen Privatkredit von der Hanseatic Bank in Hamburg. Sollte diese Ihrem Kreditgesuch zustimmen, versendet notebooksbilliger.de Ihre Ware sofort nach der Bestätigung durch die Bank. Zwischen Antragstellung und Antwort der Bank können 5–10 Werktage vergehen.

Zu notebooksbilliger.de

Wer kann bei notebookbilliger auf Raten kaufen?

Grundsätzlich steht die Finanzierung bei notebooksbilliger.de jedem Kunden zur Verfügung. Auch Neukunden können den Ratenkauf in Anspruch nehmen. Jedoch ist die Finanzierung auf Privatkunden beschränkt, für Geschäftskunden ist sie nicht möglich.

Die wichtigste Voraussetzung für den Ratenkauf bei notebooksbilliger.de ist eine gute Bonität. Ohne Anfrage bei der Schufa kommen Sie daher nicht davon. Weitere Voraussetzungen für den Kauf auf Raten sind:

  • Ein Mindestalter von 18 Jahren
  • Ein Wohnsitz in Deutschland
  • Ein festes Beschäftigungsverhältnis mit abgelaufener Probezeit
  • Bei Selbstständigkeit muss diese bereits mindestens seit einem Jahr bestehen

Wenn die gewünschte Finanzierungssumme einen Betrag von 1500 Euro übersteigt, fordert die Hanseatic Bank weiterhin zwei aktuelle Gehalts- bzw. Einkommensnachweise. Auch als Student oder Azubi können Sie den Ratenkauf bei notebooksbilliger.de in Anspruch nehmen. Dazu müssen Sie lediglich ein ausreichendes Einkommen nachweisen. Sie sind dann jedoch stark eingeschränkt, da die Hanseatic Bank für Studenten und Azubis nur bis zu einer Summe von 500 Euro finanziert.

Konditionen für den Ratenkauf bei notebooksbilliger.de

Die mögliche Höhe des Ratenkredits ist von Ihrer Bonität abhängig. Zwar weist notebooksbilliger.de auf der Webseite einen möglichen Kreditbetrag von bis zu 20.000 Euro aus, dieser wird aber in der Realität bei weitem nicht jedem gewährt werden. Die Laufzeit für Ihren Ratenkredit liegt zwischen 6 und 84 Monaten.

Notebooksbilliger.de ist für Kunden vor allem deshalb interessant, weil den Kunden eine 0-Prozent-Finanzierung geboten wird (Stand: September 2015). Diese kann bis zu einem Kaufpreis von 1700 Euro beantragt werden. Die Laufzeit liegt je nach Belieben bei 6, 9 oder 12 Monaten, die Mindestrate beträgt 15 Euro. Damit gilt für die 0-Prozent-Finanzierung ein Mindestkreditbetrag von 90 Euro.

Wenn der Preis des Warenkorbs 1700 Euro übersteigt, müssen Sie die gewöhnliche Ratenzahlung wählen, zahlen also Zinsen. Der effektive Jahreszins liegt Stand September 2015 bei 13,9 Prozent. Bei diesem Kredit bewegen die Laufzeiten sich für gewöhnlich zwischen 6 und 36 Monaten, aber in der Theorie sind bis zu 84 Monate möglich.

Achtung: Stolperfalle NBB BonusCard

Wenn Sie bei notebookbilliger.de einen Laptop oder ein anderes Gerät auf Raten kaufen, schließen Sie automatisch auch einen Vertrag über die NBB BonusCard ab. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Revolving Card, also eine Kreditkarte mit der Möglichkeit der flexiblen Rückzahlung. Außerdem sammeln Sie bei Einkäufen mit der Karte im Onlineshop von notebooksbilliger.de Bonuspunkte, die sie bei späteren Einkäufen mit einlösen können.

Für die NBB Bonuscard räumt Ihnen die Hanseatic Bank je nach Bonität einen weiteren Kreditrahmen ein. Diesen können Sie ausschöpfen und den Saldo dann in flexiblen Raten zurückzahlen. Aber Vorsicht: Mit 16,9 Prozent effektivem Jahreszins ist die NBB-BonusCard recht teuer. Darüber hinaus ist von der Nutzung sogenannter Revolving Cards abzuraten. Sie können den Vertrag über die NBB BonusCard unabhängig von ihrem Ratenkreditvertrag innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der Karte durch Erklärung gegenüber der Bank widerrufen.

Wann lehnt notebooksbilliger.de den Ratenkauf ab?

Ihr Vertragspartner für den Ratenkauf bei notebooksbilliger.de ist nicht der Onlineshop selber, sondern die Hanseatic Bank. Diese entscheidet demnach auch, ob sie Ihnen den Ratenkauf bewilligt. Der Hauptgrund für die Ablehnung ist die Bonität. Haben Sie negative Einträge in der Schufa oder anderen Wirtschaftsauskunfteien oder schlicht ein schlechtes Scoring, dann wird die Hanseatic Bank nicht gewillt sein, Ihnen einen Kauf auf Raten zu gewähren. Die Bank möchte damit ihr Ausfallrisiko minimieren.

Beispiel: Notebook Asus G501JW-CN168T bei notebooksbilliger.de auf Raten kaufen

Das Notebook Asus G501JW-CN168T ist ein kleines Gaming-Powerpaket. Gute Laptops haben ihren Preis, so auch dieses Modell von Ausus: 1399 Euro kostet es bei notebooksbilliger.de. Damit liegt es noch innerhalb der Grenze für die 0-Prozent-Finanzierung, die Berechnung der Raten für eine Laufzeit von 12 Monaten ist also recht einfach:

Kaufpreis: 1399 Euro
Laufzeit: 12 Monate
Effektiver Jahreszins: 0 Prozent
Ratenhöhe: 116,58 Euro

Notebooksbilliger.de bietet Ihnen inzwischen mehr als nur Notebooks an. Unter anderem können Sie folgende Produkte in dem Shop kaufen:

TabletsSmartphonesPC-KomplettsystemeBeamer
SoftwareKonsolenDruckerMonitore

Alternative: Kredit bei einer anderen Bank oder Auxmoney

Sollte die Hanseatic Bank Ihrem Gesuch nach Ratenkauf nicht entsprechen, so ist das noch kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Stattdessen sollten Sie prüfen, ob eine der folgenden Alternativen für Sie in Frage kommt.

Sie können sich nach einem Ratenkredit bei einer anderen Bank umsehen. Sollte der gewünschte Kreditbetrag mehr als 1700 Euro betragen, dann hat das zusätzlich den Vorteil, dass dieser Kredit wahrscheinlich günstiger sein wird als ein Konsumentenkredit bei der Hanseatic Bank. Nehmen Sie sich auf jeden Fall die Zeit, die Angebote einzelner Kreditinstitute zu vergleichen, um am Ende das für Sie passendste Angebot auswählen zu können.

Zum Ratenkredit-Vergleich

Eine weitere Alternative ist ein Kredit von Privatpersonen. Für dessen Vermittlung hat sich das Unternehmen Auxmoney als eine gute Wahl herausgestellt. Diese Kreditform hat den Vorteil, dass Sie auch mit schlechter Schufa oder Schufaeinträgen eine Chance auf einen Kredit haben.

Zu Auxmoney

Der Ratenkauf bei notebooksbilliger.de im Überblick

  • Kreditgeber: Hanseatic Bank
  • 6 – 84 Monate Laufzeit
  • 0-Prozent-Finanzierung bis 1700 Euro, darüber 13,9 Prozent effektiver Jahreszins
  • Stolperstein NBB BonusCard